Spontan `ne Live-DVD

Das neue Album ist noch nicht in Sicht, die nächste Tour kommt auch erst im Frühjahr 2016 – was also bietet man seinen Fans, damit die eine solche Durststrecke überstehen? Crematory haben für diese Situation einen Plan entwickelt: „Die letzte Live-DVD ist schon 10 Jahre her, da schien es uns angebracht mal wieder eine zu produzieren. Und da wir hervorragendes Material vom letztjährigen Wacken Open Air hatten und ein Jahr Livepause machen, dachten wir, dass es eine hervorragende Übergangslösung ist.“ Gesagt, getan. Ohne viel zusätzliches Brimborium haben die fünf Gothic-Metaller also ihre letztjährige Wacken-Show auf Silber gebannt: „Wir lieben eher das Spontane und wollten nicht extra einen Riesenaufwand betreiben, und da das Filmmaterial von Wacken sehr gut ist und man schön damit variieren kann, haben wir uns für diesen Weg entschieden.“ Zusätzlich zur Liveshow bietet die DVD noch Backstage Material vom selben Auftritt, einige Interviews und die Musikvideos der Singles des 2014er Albums „Antiserum“. Live sind neben den Singleauskopplungen und einem weiteren Song des Albums noch sieben Hits der vergangenen Jahre zu hören, die die Spannweite der Band verdeutlicht. Von „Tears of Time“ (vom 1993er Debütalbum „Transmigration“) bis hin zu „Black Celebration“ (vom 2010er Album „Infinity“) ist eine schöne Mischung zu hören. „Unsere Setlist besteht aus Klassiker und neuen Songs gleichermaßen. Wir wollen unseren Fans eine möglichst abwechslungsreiche Show bieten.“ Mit der Live-DVD dürfte das gelungen sein – und vielleicht beschwichtigt die kleine aber feine Produktion ja auch den größten Hunger ungeduldiger Fans, zumindest so lange bis es im Frühjahr neues Futter gibt.

Crematory – „Live at Wacken Open Air 2014“

Ursprünglich erschienen im Piranha 07/2015