„Wir fühlen uns wieder, als wären wir brandneu“, sagt Sänger Beau Bokan über das neue Album seiner Metalcore-Combo blessthefall und meint damit natürlich, dass die Band ihr sechstes Studioalbum auf Rise Records, ihrem neuen Label, plazieren konnte. Ein neuer Vertrag, so die Logik, bedeutet neue Freiheit endlich wieder aus den Erwartungen auszubrechen, in denen man sich gefangen sah. Ob rein musikalisch nun mit „Hard Feelings“ wirklich ein Neubeginn gelingt, mag hier mal dahingestellt sein – vor allem aber zeigt das Album eine Band, deren Spielfreude zu spüren ist, eine Band, die wieder Lust hat, sich reinzuhängen. Die zehn neuen Songs sind echte Kracher, verbinden hart und zart, brachiale Riffs mit elektronischen Melodien und jeder Menge Hymnenqualität. Für Fans des gepflegten Post-Hard-Metal-Core-Sounds dürfte das Album ein Muss sein – hörenswert ist es allemal.

 

Ursprünglich erschienen im PIRANHA 04/18