Da hat jemand so richtig aufgepasst mit dem Timing – am 16.02.2018 spielten die amerikanischen Post-Hardcore’ler von Touché Amoré ihre 1000. Show in ihrer Heimatstadt Los Angeles. Und das am 10. Jahrestag ihres ersten Konzertes, das ebenfalls in LA stattfand. Das ist kein Zufall, das ist Plan – der natürlich direkt in ein Live-Album gegossen und mit den Fans geteilt gehört. Musikalisch geht es ruppig und laut durch zehn Jahre Bandgeschichte, ganze 29 Songs habe die fünf Musiker zusammengestellt und präsentieren Songs aller vier Alben. Wenn Sänger Jeremy Bolm gegen die Welt anschreit und die Band sich durch die teils nur 90 Sekunden währenden Songs knüppelt, dann springt die Energie des Konzerts einen quasi durch die Lautsprecher an. Schade eigentlich, dass es wohl keine DVD davon geben wird.

Ursprünglich erschienen im Piranha 11/2018